Glorreicher Auftakt - KSC siegt 2:0 in Nürnberg

Na, war das ein Auftakt? So manch’ ein leidgeprüfter KSC-Fan hat sich gestern die Augen gerieben, wie souverän Ede Beckers Mannen nach einigen Unsicherheiten in der ersten halben Stunde den 2:0-Sieg beim 1.FC Nürnberg heim in die Fächerstadt brachten. Wenn die Blau-Weißen es noch abstellen, dass die Abwehr gerne einmal durch schnelle Pässe des Gegners überlaufen wird, kann das eine großartige Saison werden.

Nicht nur 5.000 nach Nürnberg mitgereiste Fans hatten ihre Spaß, auch in der Fächerstadt hockten Tausende vor den Großbildschirmen der schlauen Wirte (die schlauen sind natürlich nicht die mit Zelt im Haus, sondern die mit Großbildschirm und Premiere-Abo) und verfolgten die Live-Übertragung des glorreichen Auftritts, wie z.B. beim Vogelbräu in Durlach, wo das Bild aufgenommen und die Tore mit angemessenem Jubel begrüßt wurden.

Geschrieben am 13.08.2007 von Ralf G. /

Kommentare

  1. Es war wirklich ein tolles Spiel, wenn ich auch die ersten 20-30min ziemlich gezittert habe.
    Ich fand die Abwehr insgesamt ziemlich robust, das “Überlaufen” hatte eigentlich immer in schlecht gespielten (und auch unnötigen) Rückpässen seinen Ursprung, sowas darf nicht mehr oft passieren – andere Vereine brauchen nicht so viele Einladungen …

    Noch ein Wort zu den Club-Fans. Ich muss sagen, dass es ein ziemlich sympathischer Haufen ist – war sehr angenehm dort. Kleines Gespräch beim Bierholen in der Halbzeit: “Ich freue mich ja auch für Euch, dass Ihr endlich wieder 1. Liga seid, aber bitte seid doch gute Gäste und lasst die Punkte hier.” ;-)

    Und daran denken, am Fr gegen H96 sind wir ab der ersten Sekunde KApolista!!! ;-)

    Stefko · 13. August 2007, 13:27 · #

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.