KSC-Familientag

Der Wettergott war dem KSC heute nicht wohlgesonnen. Das tat der Stimmung aber keinen Abbruch, der Wildpark war trotzdem voll, als der KSC zur Saisoneröffnung zum traditionellen Familientag einlud. Besonderen Zulauf erfreute sich die Autogrammstunde der Mannschaft, hier bildeten sich bereits frühzeitig lange Schlangen, da die Anhängerschaft nur wohldosiert zu den Helden des Rasens vorgelassen wurden. Die Wartenden vertrieben sich die Zeit mit »Wer nicht hüpft, der ist ein Schwabe…« und anderem traditionellen Liedgut.

KSC-Familientag: Die Autogrammkarten-Schlange

Zuvor hatte Stadionsprecher Martin Wacker den Zuschauern die neue Mannschaft präsentiert. Bei dieser Gelegenheit hatte auch der brandneue Rasen im Wildparkstadion seinen ersten großen Auftritt. Acht Meter in Richtung Haupttribüne verlegt, leuchtete er den Besuchern in einem satten Grün entgegen und sieht nun so gepflegt aus, dass sich Bundesliga-Verteidiger gar nicht trauen werden, zu einer grasmalträtierenden Grätsche anzusetzen…

Die neue Mannschaft!

Auch der Fanshop und die Zelte mit der reduzierten KSC-Fan-Ausstattung erfreute sich großem Zulauf. Rund um das Stadion waren diverse Ess-, Trink-, Vergnügungs- und Informationszelte aufgebaut, von Bratwurst über Krankenkasse bis zu den Supporters war alles dabei. Und es gab musikalische Darbietungen, über deren Qualität wir den dankbaren Mantel des Schweigens hängen…

Nachtrag: das Baden-Württemberg-Portal schreibt, dass etwa 20.000 Fans da waren!

Geschrieben am 29.07.2007 von Beate P. /

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.