"Komboschd - des isch nix"

Dem web.de-Nachfolger ComBOTS steht das Wasser bis zum Hals: Ihr “Instant Messenger” verzeichnet kaum Umsatzerlöse. Als erste Konsequenz wurde das Protokoll geöffnet, so dass auch mit anderen Messengern kommuniziert werden kann.

Letzten Donnerstag fand die Hauptversammlung von ComBOTS statt; Götz Bürkle hielt tapfer über elf (!) Stunden durch und hat einen seeeehr langen und interessanten Bericht verfasst. So wird z.B. die Markführerschaft bis 2014 angestrebt. Wir werden sehen…

Geschrieben am 25.07.2007 von Beate P. /

Kommentare

  1. Heißt das nicht “Messenger”? Obwohl ich sich über eine “instant massage” sicher auch niemand beschweren würde. :)

    Fred · 25. Juli 2007, 12:27 · #

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.