Tschüss LinuxTag: 2006 in Wiesbaden

Und wieder ein Kongress weniger in Karlsruhe: nach vier mal Karlsruhe wird 2006 der LinuxTag in Wiesbaden stattfinden. Ob dies wirklich mit einer besseren Verkehrsanbindung zusammenhängt, wie es dargestellt wird, darüber kann bisher nur spekuliert werden. Bald wird das Kongresszentrum mit der Neuen Messe konkurrieren, was die Zeit der Nichtnutzung betrifft.

Update: Inzwischen kommen weitere News ans Tageslicht:

Der Ortswechsel von Karlsruhe nach Wiesbaden war u.a. dadurch notwendig, dass die alte Messe im Herzen Karlsruhes nicht mehr als Veranstaltungsort genutzt werden kann. Die neue Messe auf der "grünen Wiese" hat aber nicht die notwendige Infrastruktur vor Ort, um beispielsweise Helfer, Referenten und Organisatoren nahe in Hotels unterzubringen. Deswegen ein Ortswechsel.

Unter diesen Umständen kann man es natürlich nachvollziehen. Die Stadt möchte unbedingt die Neue Messe mehr befüllen, und hätte im Falle des Verbleibs im Kongresszentrum ihre Unterstützung reduziert. Das erklärt einiges.

Geschrieben am 14.10.2005 von Beate P. /

Kommentare

  1. In *Wiesbaden*? Bei allem nötigen Respekt... in der "Weltstadt Wiesbaden", die durch ihre Nähe zum Open Source überall in der Welt bekannt ist? *lol*

    Fred · 15. Oktober 2005, 03:17 · #

  2. Die Stadt wollte sicher auch den Linuxtag in Karlsruhe halten. Der Umzug in die neue Messe war ja schon beim ersten Linuxtag Bestandteil des Vertrags, und auch dieses mal hätte man das verhandeln können. Aber man muss die LT Leute verstehen dass sie sich nicht den Stress antun wollten die Stadt zu beknien, zumal in wiesbaden die GUUG die Arbeit übernehmen kann. Mal sehen ob die Wiesbadener flexibler sind mit den Chaotischen Linuxern zurecht zu kommen. Gruss Bernd

    Bernd Eckenfels · 20. November 2005, 05:16 · #

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.