1,2 Mio. in Sand gesetzt

Durch Missmanagement und einem Anflug von Größenwahn hat das Spektakel "Tour de France" ein Loch von 1,2 Millionen in die Kasse der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH gerissen. Damit vermehren sich die Verluste der städtischen Tochtergesellschaft auf runde 10 Millionen Euro.

Geschrieben am 03.08.2005 von Oliver N. /

Kommentare

  1. Hmmm.... Quelle?

    Fred · 4. August 2005, 10:21 · #

  2. Der OB hat eine brutalst mögliche Aufklärung versprochen. Dann wird sich hoffentlich zeigen, wieviel Fenrich und Groh hätten verhindern können an dem Finanz-Desaster...

    Parsa Marvi · 5. August 2005, 16:42 · #

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.