IKEA nach Karlsruhe?

Wie die BNN heute berichten, ist der schwedische Möbelkonzern IKEA am Standort Karlsruhe interessiert. Wer sich jetzt aber darauf freut, in Zukunft für einen halbwegs günstigen Möbelkauf nicht mehr nach Walldorf fahren zu müssen, hat die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Bzw. ohne die Stadtverwaltung.

Die äußert sich nämlich alles andere als begeistert und spricht von attraktiven Gewerbeflächen, die IKEA "nicht kriegen" werde und lässt sich mit dem Satz "Die Karlsruher können ja nach Walldorf fahren" zitieren. Leider übersieht man dabei, dass es beileibe nicht nur um die Karlsruher geht, sondern ein Standort hier sicherlich Käufer z.B. aus Pforzheim, der südlichen Pfalz oder bis runter nach Offenburg - wo man im Moment ins französische Ausland nach Straßburg fährt - anziehen würde. Die Stadt sähe lieber das produzierende Gewerbe mit mehr Arbeitsplätzen hier. Dieser Anspruch ist zwar durchaus gerechtfertigt, aber man sollte sich schon gut überlegen, ob man einen internationalen Konzern derart vor den Kopf stößt. (or)

Geschrieben am 14.01.2005 von Oliver Regelmann /

Kommentare

  1. lol ... typisch: viel vor NIX dahinter! Karlsruhe will eben lieber mit nem drittklassigen Web-PORTAL alla ka-city.de die bürger abschrecken anstatt mal etwas Realität reinzulassen! Wieso gibt es in allen 'normalen Städten' ZARA, KOOKAI, IKEA, MANGO, HABITAT und und und? In Karlsruhe eröffnen dafür jede Woche 2-3 sog. 99-cent-stores in der kaiserstr.! und dafür ne u-strab ;-( also gut ... dann fahren wir eben weiter nach straßburg und lassen unsere MwSt. bei den lieben franz. Nachbarn leigen: C'est la vie :-) Übrigens: Wenn wundert es, dass die Pforzheimer nach Stuttgart, die Heidelberger nach Mannheim und die Offenburger nach Starßburg einkaufen gehen ... und dann heulen die verantwortlichen rum, wenn ein Geschäft nach dem anderen in KA zu macht!

    Max221 · 14. Januar 2005, 19:52 · #

  2. Jetzt haben die Herren die xxl Einkaufstüten präsentiert, und ich hab nichts zum einpacken!!

    eva · 28. Januar 2005, 18:42 · #

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.