Pleitegeier über Karlsruher Rathaus

Mit einem Bürgerbrief macht Oberbürgermeister Heinz Fenrich die Karlsruher Bevölkerung auf die Finanzmisere der Kommunen aufmerksam. Im Gegensatz zu anderen Städten konnte Karlsruhe in den letzten Jahren zwar noch von seinen Reserven profitieren, in die Infrastruktur investieren und die Leistungskraft zumindest erhalten, schreibt das Stadtoberhaupt, ohne vernünftige Gemeindefinanzreform sei dies aber nun nicht mehr möglich. Fenrich: Die Reserven sind aufgebraucht. Um die Genehmigungsfähigkeit des städtischen Haushalts 2004 zu erreichen, müssten aus heutiger Sicht 68 Millionen Euro eingespart werden. Bürgerbrief pdf

Geschrieben am 30.11.2003 von Beate P. /

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.